Wie PCGamesN berichtet, wurden auf OpenSteamWorks League of Legends Dateien gefunden, darunter eine “Lol.exe”. Als sich das Spiel noch im Beta-Stadium befand, wurde es bereits über Steam vertrieben, später jedoch aus unbekannten Gründen entfernt. Die vorhandenen Dateien wurden innerhalb der letzten 24 Stunden geupdated, dürften also keine Restbestände aus alten Tagen sein.

Valve würde sich natürlich einen großen Konkurrenten auf seine eigene Plattform holen, schließlich arbeitet man derzeit selbst mit Hochdruck an Dota 2, dem wohl zweitgrößten Vertreter des MOBA-Genres. Angesichts der Beliebtheit von LoL wäre eine Aufnahme in das Steam-Portfolio aber wohl kein schlechter Schritt.

Quelle:Giga.de